GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter der GEW Hamburg 16.4.2021

Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

Gestern hat die Schulbehörde die Bescheide über den neuen Sozialindex an die Schulen versendet. Der Sozialindex bildet die sozialen Rahmenbedingungen der Schülerschaft jeder Schule auf einer sechsstufigen Skala von 1 (besonders schwierige Rahmenbedingungen) bis 6 (sehr günstige Rahmenbedingungen) ab. Je nach Einstufung werden einer Schule unterschiedlich viele pädagogische Stellen zugewiesen. Die Behörde spricht dabei  von „gerechteren Startchancen“. Anstatt dafür aber mehr Geld in die Hand zu nehmen, wird tatsächlich nur umverteilt.

Foto

Etwa 50 Kolleg*innen aus der Weiterbildung haben bei der GEW Kundgebung am 13.4.21 auf dem Rathausmarkt für eine sofortige Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen demonstriert.

Foto: Tim Reckmann / pixelio.de

Im Vorfeld der Bundestagswahl im September werden auch an Schulen wieder (Online)Veranstaltungen stattfinden, bei denen Parteienvertretende mit den Lernenden ins Gespräch kommen sollen.

Was ist zu beachten, wenn Schulen solche Veranstaltungen planen? Ist es zulässig, nur einige Parteien einzuladen? Wie sind der Beutelsbacher Konsens und der allgemeine Bildungs- und Erziehungsauftrag auszulegen? Was darf eigentlich politische Bildung in Schule? Und was soll sie leisten?

Die aktuelle Regelung der Behörde ermöglicht Schülerinnen und Schülern während der Prüfungen an ihrem Platz die Maske abzulegen. Dies erscheint zunächst sinnvoll, da die anstehenden Abiturprüfungen teilweise über viele Stunden gehen. Man erkennt an und möchte verhindern, dass das Atmen durch die Masken die angespannte Prüfungssituation weiter belastet.

Doch wie steht es um den Gesundheitsschutz, konkret den Schutz vor Ansteckung für Schülerinnen, Schüler und die sie beaufsichtigenden Lehrkräfte?!

Foto: Rike / pixelio.de

Die GEW begrüßt, dass mit den Änderungen am Infektionsschutzgesetz der föderale Flickenteppich beseitigt werde, und es nun auch für Schulen und Kitas verbindliche Regeln gebe. Allerdings kritisiert sie Details des Beschlusses scharf.

Die GEW begrüßt, dass mit den Änderungen am Infektionsschutzgesetz der föderale Flickenteppich beseitigt werde, und es nun auch für Schulen und Kitas verbindliche Regeln gebe. Allerdings kritisiert sie Details des Beschlusses scharf.

LK

Bei der Neufassung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (APO AH) geht es einerseits um eine schon länger fällige Umsetzung von Beschlüssen der Kultusministerkonferenz und andererseits um in Hamburg politisch gewollte Veränderungen der Rahmenbedingungen zur Erlangung des Abiturs. Viele der vorgelegten in Hamburg entscheidbaren Veränderungsvorschläge führen nicht zu einer Verbesserung der Qualität der Bildung in der gymnasialen Oberstufe, so die Lehrerkammer in ihrer aktuellen Stellungnahme.

Die GEW unterstützt den Offenen Brief der GEW Betriebsgruppe der BS 18:

Covid-19 an berufsbildenden Schulen: Wir fordern Schutz statt Dankesbriefe!

Stellungnahme zum Umgang der BSB mit Covid-19 an berufsbildenden Schulen

Grundschule Eenstock

Die GEW unterstützt den Offenen Brief der GEW Betriebsgruppe der Grundschule Eenstock

 Wir, die GEW Betriebsgruppe der Grundschule Eenstock, schließen uns den zahlreichen offenen Briefen der GEW Betriebsgruppen Hamburger Schulen und deren Forderungen an.

Wir sorgen uns, wie alle Lehrkräfte, um unsere Schülerinnen und Schüler. Es ist für viele Familien nicht leicht, den Spagat zwischen Beruf, Distanzunterricht und Familienleben zu bewältigen.

Foto:  Tim_Reckmann / pixelio.de

In der Coronakrise kommt Personalräten eine besondere Verantwortung zu. Sie entscheiden mit über Gesundheitsschutz, Personaleinsatz und Homeoffice. Doch die Bildungsministerien setzen sich oft über die Regeln der Mitbestimmung hinweg.

12.04.2021 - Sven Heitkamp, freier Journalist

Logo GEW Hamburg

Mit Stolz präsentieren wir das neue GEW Hamburg Logo. Das "Hamburg-Symbol" passt sowohl optisch als auch farblich wunderbar zur GEW. Wir hoffen, dass es euch gefällt.

Die Quelle vom "Hamburg-Symbol" ist www.hamburg.de/wappen/.

GEW Hamburg Logo

Laut der aktuellen Hamburger Corona Eindämmungsverordnung dürfen wir in der GEW weiterhin Versammlungen und Gruppentreffen abhalten, natürlich unter entsprechenden gesundheitsförderlichen Bedingungen. Weitere Infos für GEW Gruppen und der Hygieneplan finden sich unten. Auch die Geschäftsstelle ist zu den genannten Bedingungen geöffnet. Bitte klingeln!

Der vollständige Gesundheits- und Hygieneplan der GEW Hamburg findet sich im Anhang.

Seminare der Gewerkschaftlichen Bildung

Online-Seminar: Gewaltfreie Kommunikation

Im Seminar geht es darum, wie wir mit einfachem Handwerkszeug eine Haltung entwickeln können, die uns Konflikte als begrüßenswerte zwischenmenschliche Verbindungsmomente erleben lässt. Eine Haltung, die im familiären und im beruflichen Kontext Begegnungen positiv gestalten lässt und Beziehungen nachhaltig stärkt.

Die Teilnehmer*innen erhalten die Gelegenheit, reale Konflikte aus ihrem Leben einzubringen, um mit Hilfe der 4 Schritte der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg sich selbst und dem Konfliktpartner ein tiefes Verständnis entgegenzubringen und damit die Grundlage für beiderseits annehmbare Lösungen zu schaffen.

Dienstag, 20.04.2021, 9 – 16 Uhr 
Leitung: Petra Kumm

Kostenanteil: kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder: 40 €)

https://www.gew-hb.de/veranstaltungen/detailseite/gewaltfreie-kommunikation-online-veranstaltung/

 

Online-Seminar: Elterngespräche vorbereiten und einvernehmlich gestalten

Lehrkräfte und Eltern gehen unwillkürlich einen kooperativen Erziehungsvertrag miteinander ein und haben dabei das gemeinsame Anliegen, dass dem Kind die besten Voraussetzungen und Unterstützung für seine Entwicklung zukommt. Um das zu ermöglichen, ist ein gegenseitig wertschätzender Umgang ein wichtiges Fundament.

Wie sich dieser konkret - auch in schwierigen Situationen / wenn einmal nicht alles 'rund läuft' – professionell gestalten lässt, ist das Thema in diesem Workshop.

Montag, 26.04.2021, 9 – 16 Uhr

Leitung: Petra Kumm

Kostenanteil: kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder: 40 €)

https://www.gew-hb.de/veranstaltungen/detailseite/elterngespraeche-vorbereiten-und-einvernehmlich-gestalten/

 

Online-Seminar „Mädchen/Jungen oder Kinder?“  Geschlechtersensibles Arbeiten im KiTa- und Grundschulalter

Geschlechterstereotypen finden sich überall. Die Rosa-Blau-Falle schnappt bei Lego zu, beim Überraschungsei oder in der Kinderkleidung. Im pädagogischen Alltag sind zahlreiche Situationen zu beobachten, in denen Kinder Entscheidungen anhand geschlechtlicher Zuschreibungen vornehmen. Eine geschlechtersensible Praxis greift bewusst diese Situationen auf und arbeitet mit den Kindern gezielt an ihren Mädchen- und Jungenbildern.  Dabei wird das Ziel verfolgt, den Kindern ein Verhaltens- und Handlungsrepertoire abseits von Geschlechternormierungen zu ermöglichen und die freie Persönlichkeitsentwicklung der Mädchen und Jungen zu fördern.

Freitag, 30.04.2021, 9-14 Uhr

Leitung: Michael Drogand-Strud

Kostenanteil: kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder: 40 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-04-30/online-seminar-maedchen-jungen-oder-kinder

 

Ein anderer Umgang mit Druck: Aus der Anspannung in die Entspannung

Nicht erst seit Corona nimmt der gefühlte Druck im Arbeitsalltag zu. An diesem Nachmittag werden wir uns kurz austauschen, warum wir uns unter Druck fühlen und was unsere eigenen Anteile daran sind. Anschließend werden wir uns Möglichkeiten anschauen, wie wir persönliche Grenzen erkennen und sie absichern können und wie wir so mit dem Druck umgehen. Dabei beschäftigen wir uns nicht nur theoretisch mit dem Thema, sondern  lernen Übungen und Entspannungstechniken kennen.

Dienstag, 18.05.2021, 17 – 20 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Frank Hasenbein, Jessica Niemann

Kostenanteil: kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder: 40 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-05-18/mini-seminar-ein-anderer-umgang-mit-druck

 

Video-Werkstatt
kleine Filme für die GEW-Arbeit erstellen, bearbeiten, hochladen

Der Erfolg einer Demo, einer Veranstaltung, der Personalratswahlen oder sonstigen Aktion hängt nicht zuletzt davon ab, ob es gelingt, das Ganze medial zu präsentieren.
In diesem Seminar werden aus vorliegenden Fotos und Videos kurze Videofilme für die gewerkschaftliche Öffentlichkeitsarbeit produziert. Dabei diskutieren wir über Kriterien für eine Nutzung von Fotos und Videos für gewerkschaftliche Aktionen und Kampagnen. Wir lernen, wie man Filme am PC mitschneidet und nachvertont und schließlich die Filme ins Internet hochlädt.
Für auswärtige Teilnehmende organisieren wir eine Übernachtung
Freitag, 28.05.2021, 16 – 20 Uhr, Samstag, 29.05.2021, 10 – 17 Uhr
Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15
Leitung: Frank Hasenbein
Kostenanteil: kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder: 40 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-05-28/video-werkstatt

 

Kanutour (nicht nur) für neue Mitglieder

Bei dieser Kanutour erwarten dich Gespräche und Infos rund um die GEW Hamburg, Entspannung auf dem und am Wasser. Im Vordergrund steht, gemeinsam einen entspannten und schönen Tag zu verbringen und neue Kolleg*innen kennenzulernen. Aber auch Zeit zu haben für Fragen und Diskussionen rund um die Gewerkschaftsarbeit:  Was tut die GEW für ihre Mitglieder? Wie ist sie aufgebaut? Wo kann man mitmachen? Welche aktuellen Projekte gibt es? Wie kann ich aktiv werden, ohne mich gleich auf Dauer zu verpflichten? Für die Verpflegung während der Tour ist gesorgt.

Samstag, 29.05.2021, 10.30 – 17 Uhr

Tour auf der Alster vom Haselknick – Klein Borstel

Leitung:  Charlien Bredefeld, Jürgen Frehse

Kostenlos für Neumitglieder inkl. Verpflegung (GEW-Mitglieder 10 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-05-29/kanutour-nicht-nur-fuer-neue-mitglieder

 

Crashkurs Verhandeln: Ein Nein überwinden

„Die kürzesten Wörter, nämlich 'ja' und 'nein' erfordern das meiste Nachdenken“ (Pythagoras) – und so erfordert jede Verhandlung, die ein Nein überwinden will, besondere Vorbereitung.

Situationen, in denen die Rechtslage strittig ist, sind oft umkämpft. Wer hier neben guten Argumenten ausgefeilte Gesprächstechniken zur Überwindung des Widerstands zur Verfügung hat, ist im Vorteil.

In diesem Crashkurs werden Microstrategien vorgestellt, die helfen, die Ablehnung von Forderungen zu überwinden. Gerne können zum praktischen Erproben auch eigene Fälle eingebracht werden.

Montag, 31.05.2021, 18 – 21 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Wolf-Peter Szepansky

Kostenlos für GEW-Mitglieder
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-05-31/crashkurs-verhandeln-ein-nein-ueberwinden

 

Online Seminar: Resilienz
Die Arbeit von uns Pädagog*innen ist belastend; wir müssen im Alltag immer neuen Anforderungen gerecht werden und kämpfen oft gegen hohe Ansprüche von vielen - auch von uns selbst.
Resilienz (Widerstandsfähigkeit, Belastbarkeit) trägt entscheidend dazu bei, unabhängig von äußeren Umständen und Gegebenheiten ein selbstbestimmtes  Leben zu führen, innere Balance zu finden und gesund zu bleiben.  In diesem Online-Seminar lernen wir das Resilienz-Konzept kennen und untersuchen, wie wir es für uns nutzen können. In einer praktischen Meditationsübung erfahren wir, wie wir Druck und Anspannung entgegenwirken können.

Donnerstag, 03.06.2021, 9 – 12 Uhr

Leitung: Frank Hasenbein und Christina Castillon

Kostenanteil: kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder: 40 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-06-03/online-seminar-resilienz

 

Grundlagen Asyl- und Ausländerrecht
Nach einem kurzen Überblick über die aktuelle Entwicklung der Zahl von Geflüchteten weltweit, in Europa und in Deutschland und die maßgeblichen Fluchtursachen werden wir über die grundlegenden rechtlichen Voraussetzungen und Schritte des Asylverfahrens informieren. Außerdem behandeln wir die konkreten Bedeutungen der unterschiedlichen Aufenthaltstitel und deren Konsequenzen für die Lebenssituation der Menschen mit besonderem Fokus auf der Situation von Schüler*innen und Auszubildenden liegen.
Dieses Seminar ist als Präsenz-Veranstaltung geplant. Wir achten auf Abstandregeln und den Hygieneplan und gehen achtsam miteinander um.
Die Fortbildung wird in Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Hamburg e.V. durchgeführt.
Donnerstag, 03.06.2021, 18 – 20.30 Uhr
Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15
Leitung: Anette Schmidt
kostenlos
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-06-03/grundlagen-asyl-und-auslaenderrecht

 

Achtsamkeit und Anerkennung im Arbeitsalltag

Wie können wir es schaffen, unseren pädagogischen Alltag zu meistern und aufmerksam für unsere Belastungen und für die Anderer zu sein? Während des Seminars geht es darum, in die geistige und körperliche Entspannung zu kommen und unsere täglichen Aktivitäten aus der Vogelperspektive anzuschauen. Über die Wahrnehmung von Körpersignalen in Bezug auf die alltäglichen und besonderen Herausforderungen im Lehr- und Lernalltag ergeben sich mögliche Handlungsspielräume: Was tut mir gut? Was tut mir nicht gut? Was braucht es, um missliebige Situationen zu verändern? Und: was kann ich dafür allein anstoßen, und wo lohnt es sich, sich mit anderen zusammenzuschließen?

Samstag, 12.06.2021, 10 – 27 Uhr
Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15
Leitung: Christina Castillón
10 € inklusive Verpflegung (ermäßigt: 5 €, Nicht-Mitglieder: 40 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-06-12/achtsamkeit-und-anerkennung-im-arbeitsalltag

 

Exposé-Schreibwerkstatt

Für Studierende in der Endphase und Absolvent*innen, die sich bereits zu einer Promotion entschlossen haben und eine erste Idee für ein mögliches Promotionsthema haben.

Das Exposé ist Voraussetzung für die Bewerbung um ein Promotionsstipendium, manchmal auch für wissenschaftliche Stellen. Ein Exposé erfordert bereits eine sehr aktive Auseinandersetzung mit dem gewählten Thema. Vor diesem Hintergrund sollen Aufbau, Inhalte, wissenschaftliches Arbeiten, eigenes Schreiben, Beispiele und gegenseitige Unterstützung im Vordergrund stehen. Ergänzt wird dies durch Schreibübungen und Planungsstrategien.

Gerne können vorliegende Entwürfe bzw. Fragmente mitgebracht werden.

Samstag, 3. Juli 2021 – 11 Uhr bis Sonntag, 4. Juli 2021 - 17 Uhr
Bad Bevensen, Gustav-Stresemann-Institut in Niedersachsen e. V.
http://www.gsi-bevensen.de/

Leitung: Ingrid Keller-Russell

Kostenanteil:  20 € inklusive Verpflegung (ermäßigt: 10 €, Nicht-Mitglieder:  80 €)

In Kooperation mit der GEW Niedersachsen
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-07-03/expose-schreibwerkstatt